Portfolio II

Das innere Bild von sich selbst

Viele wollen keine Fotos von sich sehen, ihnen ist die Erstellung von Passfotos alle paar Jahre schon lästig. Andere können gar nicht genug Fotos von sich sehen und fotografieren sich bei allen möglichen Tätigkeiten selbst. Beide Extreme sind wahrscheinlich darauf zurück zu führen, dass das Selbstbild einem nicht besonders vertraut ist. Während die Einen mit ihrem Selbstbild am liebsten gar keinen Kontakt aufnehmen wollen, ist die andere Gruppe unsicher und will es fotografisch permanent überprüfen. Die Leistung eines guten Portraitfotografen besteht sicherlich darin, in kurzer Zeit mit der Kamera jene Momente zu reflektieren, die authentisch sind, die einen Menschen unverstellt und bestmöglich beschreiben.